arrow_down_2 arrow_down arrow_left_2 arrow_left arrow_right_2 arrow_right arrow_up_2 arrow_up backward ban_circle barcode book bookmark calculator calendar cap check_file check circle_arrow_down circle_arrow_left circle_arrow_right circle_arrow_up clock close cloud_download cloud_upload cog comment credit_card cup dashboard download earphone envelope excel_file exclamation_sign expand facebook fast_backward fast_forward file flag flag_2 flickr folder_close folder_open forward genius globe google_plus heart handshake help home inbox info_sign instagram issuu linkedin list location lock menu minus move music_file not_complete ok_circle ok_sign open_in_new_tab open_lock paperclip pause pdf_file pencil play plus ppt_file print recycle refresh remove_circle remove_file remove_sign rocket search share_alt shopping_cart skip_next skip_start smartphone sort star_empty star stats stop telescope thumbs_down thumbs_up transfer trashcan trophy twitter upload user video_file volume_down volume_off volume_up warning_file warning_sign word_file youtube zoom_in zoom_out
GS1 Healthcare Award

Was sind die Bewerbungskriterien?

In der Kategorie „Kooperation“ werden erfolgreiche Kooperationsprojekte ausgezeichnet, die für vorbildliches kooperatives Management von Industrie, medizinischen Leistungserbringern, Logistik stehen und dem Patienten Nutzen bringen.

Folgende Kriterien werden in der Bewertung durch die Jurymitglieder berücksichtigt:

Strategische Verankerung der GS1 Standards auf Seiten aller Kooperationspartner

Was heißt das? Die Bewerber fordern und fördern den Einsatz und Nutzen der GS1 Standards – sowohl im eigenen Unternehmen als auch bei Geschäftspartnern.

Nachweisbarkeit einer effizienteren Prozessgestaltung entlang der gesamten Wertschöpfungskette unter Nutzung der GS1 Standards

Was heißt das? Die Bewerbung umfasst auch Aussagen zu einem Vorher-Nachher-Vergleich in Bezug auf die betroffenen Prozesse und hält sich an Zahlen, Fakten und Ergebnisse.

Umsetzung und flächendeckende Rollout-Fähigkeit des Pilotprojekts

Was heißt das? Aus den Bewerbungsunterlagen wird deutlich, welche Umsetzungsschritte durchlaufen wurden und welche weiteren Ziele die Partner über das Pilotprojekt hinaus verfolgen.

Fokus auf Erhöhung der Patientensicherheit

Welchen direkten oder indirekten Beitrag leistet das Projekt zur Erhöhung der Patientensicherheit?

  • Direkter Beitrag zur Patientensicherheit (z. B. Verbesserung Medikationsprozess, Maßnahmen zur sicheren Patientenidentifikation, Maßnahmen zur sicheren und nachvollziehbaren Verabreichung von Blutprodukten, Chargendokumentation mit Nachverfolgungsgarantie, OP-Sicherheitscheck leicht und nachvollziehbar gemacht, patientenbezogene Frühwarnsysteme zur Sturzverhinderung, Innovationen zur automatischen und sicheren Übertragung patientenrelevanter Daten wie z.B. Allergien in KIS-Systeme, Innovationen im Bereich des Case Managements etc.)
  • Indirekter Beitrag zur Patientensicherheit (z. B. optimierte Lagerhaltung, hohe Bestandssicherheit entlang der gesundheitlichen Versorgungskette, patientenzentrierter Transport für und mit dem Patienten, Kontroll- und Warnsysteme im MRT-Bereich, Kontroll- und Warnsysteme bei der Entsorgung, Essensversorgung und Patientenbezug etc.)

Innovationskraft

Was heißt das? Das Projekt, mit viel Pioniergeist auf den Weg gebracht, treibt maßgeblich Innovationen voran und gilt damit als Vorzeigeprojekt in der Branche.

Wer kann sich in der Kategorie Kooperation bewerben?

Sie haben als Krankenhaus gemeinsam mit Ihren Lieferanten Prozesse im Bereich Einkauf & Logistik effizienter und sicherer gestaltet? Sie haben als Lieferant oder Hersteller Anforderungen an gesetzliche Vorgaben (z. B. Unique Device Identification) erfüllt und zugleich auf Seiten Ihrer Kunden einen Beitrag zur Prozessoptimierung und Patientensicherheit geleistet? Sie Sind Apotheker und haben gemeinsam mit Industriepartnern innovative Konzepte im Bereich Category Management umgesetzt? Dann bewerben Sie sich jetzt! 

Alle Marktteilnehmer aus dem Gesundheitswesen können sich bewerben. Hersteller von Medizinprodukten, pharmazeutische Unternehmen, Krankenhäuser, logistische Dienstleister, Apotheken u.v.m. – sie alle sind davon überzeugt, dass der Schlüssel zum Erfolg in einem kooperativen Projektansatz liegen. Voneinander lernen heißt auch, sein Wissen teilen für ein besseres und sicheres Gesundheitswesen!

Wie kann man sich bewerben?

Für die Bewerbung in der Kategorie Unternehmenskooperation müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Kurzvorstellung Ihrer Kooperation als PDF-Dokument (Formulardownload)
  • Darstellung Ihrer Kooperation als PowerPoint-Präsentation (max. 15 Seiten)

BEWERBUNGSFRIST 2020: 15. Mai 2020

Der GS1 Healthcare Award 2019 wird am Abend des 24. September 2020 im Rahmen der Konferenz Healthcare live! verliehen. Das Gewinnerprojekt wird am 25. September auf der Konferenz vor Experten aus der Gesundheitsbranche von den frisch prämierten Gewinnern vorgestellt.